Kinderkrippe „Die kleinen Strolche“

Muttermilch - für uns kein Problem

Die Aufnahme in eine Einrichtung sollte für Kinder und Mütter kein Grund zum Abstillen sein.

Uns ist bewusst, dass für sehr viele Eltern das Stillen als beste Art der Nahrungsaufnahme in den ersten Monaten und auch später unumstritten ist.

Wir schaffen Bedingungen, unter denen auch berufstätige Mütter die Möglichkeit haben, ihr Kind ausschließlich mit Muttermilch zu versorgen, solange sie das möchten. Dies ist auch durch die Zulassung zur Aufnahme von Säuglingen ab dem Alter von 3 Monaten für uns von sehr großer Wichtigkeit.

Auch die Einführung von Beikost kann, unter der Begleitung der Gabe von Muttermilch, im Zuge der Betreuung gewährleistet werden.

Eine Möglichkeit, Muttermilch auch in der Krippe geben zu können, ist das Abpumpen durch die Mutter und die Gabe in der Einrichtung. Hierfür ist es nötig, dass verschiedene Maßnahmen unbedingt eingehalten werden. Dies gilt sowohl für die Eltern, als auch für uns als Einrichtung.

Um dies zu garantieren, werden die nötigen Maßnahmen gemeinsam mit den Eltern detailliert besprochen und schriftlich fixiert. Hierbei tragen die Eltern die Verantwortung für die hygienische Lagerung bis zur Abgabe in der Krippe, im Anschluss obliegt die Verantwortung den Mitarbeitern in der Einrichtung.

Was sich vielleicht jetzt für Eltern ein wenig kompliziert liest, ist es nicht. Wenn man das Ganze zwei oder dreimal gemacht hat, das Abpumpen, das Transportieren und das Lagern, dann wird es Routine.

Wir werden sie dabei unterstützen und Ihr Kind profitiert davon!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok